Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung der Open Source Group GmbH

 Klick here to go to the english version of the General Terms and conditions and Privacy Policy of Open Source Group GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Open Source Group GmbH

1. Geltungsbereich

2. Dienstleistungen der Open Source Group

3. Zahlungsbedingungen

4. Eigentumsvorbehalt

5. Vertragslaufzeit, Vertragsbeendigung

6. Gewährleistung und Haftung

7. Nutzungsrechte

8. Pflichten des Auftraggebers

9. Besondere Regelung für Trainingsdienstleistungen

10. AbnahmeAbnahme

11. Datenschutz

12. Ergänzende Bestimmungen

Datenschutzerklärung der Open Source Group GmbH

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Open Source Group GmbH

Stand 25.05.2018 

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen dem Auftraggeber und der Open Source Group GmbH (nachfolgend Open Source Group genannt) geschlossenen Verträge über die Erbringung von Leistungen. Sie gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Abweichende Bedingungen des Auftraggebers, die Open Source Group nicht ausdrücklich anerkennt, sind für Open Source Group unverbindlich, auch wenn Open Source Group ihnen nicht ausdrücklich widerspricht. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn Open Source Group in Kenntnis entgegenstehender oder abweichender Bedingungen des Auftraggebers die Bestellung des Auftraggebers vorbehaltlos ausführt.

nach oben

1.2 Die Angebote von Open Source Group richten sich nur an Unternehmen im Sinne des § 14 BGB. Rechte, die Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB gewährt werden, wie beispielsweise das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen, bestehen nicht. 

nach oben

2. Dienstleistungen der Open Source Group

2.1 Open Source Group bietet Softwareprodukte an, die teils entgeltlich, teils unentgeltlich von der Internetseite der Open Source Group heruntergeladen werden kann. Daneben stellt die Open Source Group diverse Dienstleistungen zur Verfügungen; wie z.B. Webdesign, Hosting, Softwareentwicklung, Domainregistrierung, Schulungen, Hardwarelieferungen. Eine jeweils aktuelle Leistungsbeschreibung findet der Auftraggeber in seinem Angebot oder unter www.osg-gmbh.de. Der genaue Umfang der Leistung wird im Rahmen des Vertrages zwischen den Parteien vereinbart.

2.2 Durch den Erwerb einer befristeten Mitgliedschaft erlangt der Auftraggeber das Recht, während der Dauer der Mitgliedschaft zusätzliche Softwareprodukte herunterzuladen sowie erweiterten Support im Internetforum auf der Internetseite der Open Source Group in Anspruch zu nehmen.

2.3 Freiwillige, unentgeltliche Dienste und Leistungen von Open Source Group können jederzeit eingestellt werden. Der Auftraggeber hat in diesem Fall keinen Anspruch auf Fortführung des Services.

2.4 Erbringt Open Source Group außerhalb des Angebotes Leistungen, sind diese Tätigkeiten gemäß der zum Zeitpunkt der Beauftragung geltenden Stundensätzen zuzüglich Reisekosten zu vergüten.

2.5 Ist Gegenstand des Vertrages eine Designleistung, so sind bei Nennung von Festpreisen zwei Korrekturdurchgänge im Festpreis enthalten.

2.6 Ist Gegenstand des Vertrages ein Online Support, so reagiert Open Source Group auf die Anfrage des Kunden an Arbeitstagen (Montag bis Freitag) bis spätestens zum Ablauf des übernächsten Werktages. Im Rahmen des Online Supportes erfolgt ausschließlich eine Beratung bezüglich der Anwendung der Leistung, die Gegenstand des Vertrages ist. Der Auftraggeber hat die Pflicht, die Durchführung von Supportleistungen durch detaillierte Fehler- bzw. Problembeschreibungen zu unterstützen.

nach oben

3.  Zahlungsbedingungen

3.1 In den Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer nicht eingeschlossen, soweit nicht anders angegeben. Diese wird Open Source Group in der gesetzlichen Höhe am Tage der Rechnungsstellung in der Rechnung gesondert ausweisen.

3.2 Der Auftraggeber ist zur Geltendmachung eines Zurückbehaltungs- oder Aufrechnungsrechts nur insoweit berechtigt, wie die zugrundeliegende Gegenforderung rechtskräftig festgestellt ist oder nicht bestritten wird.

3.3 Im Falle der Zahlungseinstellung oder des Antrages auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens auf Seiten des Auftraggebers wird die gesamte Forderung von Open Source Group sofort fällig.

3.4 Wird über das Vermögen des Auftraggebers das Insolvenzverfahren eröffnet bzw. für den Fall, dass ein Insolvenzantrag bei dem zuständigen Gericht gestellt wird, kann Open Source Group von nicht ausgeführten Verträgen zurücktreten; bei Dauerschuldverhältnissen ist Open Source Group berechtigt eine fristlose außerordentliche Kündigung auszusprechen.

3.5 Bei Dauerschuldverhältnissen ist die vereinbarte Vergütung im Voraus nach Rechnungsstellung zu leisten. Für den Fall, dass die Rechnung nicht bezahlt wird, hat Open Source Group nach Mahnung und  Fristsetzung das Recht die Leistung solange die Rechnungen der Open Source Group nicht beglichen wurden, zurückzubehalten. Im Falle des Hostings bedeutet dies, dass die Webseite nicht mehr zu erreichen ist.

3.6 Open Source Group ist berechtigt Teilleistungen abzurechnen.

3.7 Ist nicht ein anderes vereinbart, so sind Rechnungen der Open Source Group innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zur Zahlung fällig.

3.8 Die Zahlungen für die Teilnahme an offenen Seminaren werden vor Kursbeginn fällig und sind Voraussetzung für die Teilnahme an der Veranstaltung.

3.9 Die Zahlung erfolgt entsprechend der vom Auftraggeber gemäß den Vorgaben der Open Source Group gewählten Zahlungsart. Erfolgt bei unbarer Zahlung keine Freigabe durch die Bank bzw. das Zahlungs- oder Kreditkarteninstitut des Auftraggebers, kann die Open Source Group den Abschluss des Vertrages ablehnen.

nach oben

4. Eigentumsvorbehalt

4.1 Das Eigentum an von Open Source Group gelieferten Ware geht mit der vollständigen Zahlung der ausstehenden Beträge auf den Auftraggeber über.

nach oben

5. Vertragslaufzeit, Vertragsbeendigung

5.1 Ein befristetes Vertragsverhältnis endet mit Ablauf der Vertragslaufzeit, ohne dass es einer Kündigung bedarf.

5.2 Ist der Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen, so kann jede Partei den Vertrag mit einer Frist von 6 Monaten zum Monatsende kündigen, soweit nichts anderes vereinbart ist.

5.3 Die Rechte zur Kündigung aus wichtigem Grund bleiben unberührt. Im Fall einer außerordentlichen Kündigung durch Open Source Group sind anteilig im Voraus bezahlte Entgelte nicht zurück zu erstatten. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn der Auftraggeber auch nach Mahnung eine Rechnung der Open Source Group nicht bezahlt oder mit der Bezahlung von 2 aufeinanderfolgenden Rechnungen in Verzug ist, auch wenn der Rückstand nur einen Teilbetrag der Rechnung ausmacht.

5.4 Die Kündigung kann schriftlich oder in Textform erfolgen.

5.5 Open Source Group ist nach Ablauf der Vertragszeit berechtigt, alle Zugänge abzuschalten bzw. zu sperren. Open Source Group ist ebenfalls berechtigt Leistungen zurückzuhalten sofern und solange die vereinbarten Entgelte nicht gezahlt werden. Der Auftraggeber wird in diesem Fall rechtzeitig von Open Source Group unter Fristsetzung informiert und angemahnt.

5.6 Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses ist Open Source Group zur Erbringung der vertraglichen Leistungen nicht mehr verpflichtet.

nach oben

6. Gewährleistung und Haftung

6.1 Die Gewährleistungsfrist beträgt – außer bei arglistigem Verschweigen des Mangels oder einer Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie – für alle Leistungen der Open Source Group 12 Monate und beginnt mit Bereitstellung der Leistung und soweit eine Abnahme erforderlich ist mit der Abnahme und bei Lieferung von Waren mit der Übergabe.

6.2 Mängelansprüche des Auftraggebers bestehen nur, wenn der Auftraggeber seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügepflichten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

6.3 Open Source Group bemüht sich um eine durchgehende Verfügbarkeit und fehlerfreie Funktionalität seiner Leistungen. Der Auftraggeber erkennt jedoch an, dass bereits aus technischen Gründen und aufgrund der Abhängigkeit von äußeren Einflüssen eine ununterbrochene Verfügbarkeit, z.B. der Server der Open Source Group nicht realisierbar ist, weswegen kein Anspruch des Auftraggebers auf ständige Zugriffsmöglichkeit besteht. Lediglich vorübergehende Zugriffsbeschränkungen gewähren weder Gewährleistungsansprüche noch ein Recht zur außerordentlichen Kündigung. Zum Einpflegen technischer Verbesserungen bzw. aus Wartungsgründen behält sich Open Source Group vor, den Zugang des Auftraggebers zeitweilig zu sperren. Der Auftraggeber wird hierüber, soweit keine unverzüglichen Arbeiten durchgeführt werden müssen, benachrichtigt.

6.4 Bei berechtigten Mängelrügen, hat der Auftraggeber ein Recht zur Nacherfüllung. Im Rahmen der Nacherfüllung beseitigt Open Source Group den Mangel nach seiner Wahl entweder durch Nachlieferung (Lieferung einer neuen Ware) oder Nachbesserung (Beseitigung des Mangels). Der Auftraggeber hat Open Source Group eine angemessene Frist zur Nacherfüllung zu gewähren. Open Source Group trägt im Falle der Mängelbeseitigung die erforderlichen Aufwendungen, soweit sich diese nicht erhöhen, weil der Vertragsgegenstand sich an einem anderen Ort als dem Erfüllungsort befindet. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, kann der Auftraggeber nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären. Die Nachbesserung gilt mit dem zweiten vergeblichen Versuch als fehlgeschlagen, soweit nicht aufgrund des Vertragsgegenstands weitere Nachbesserungsversuche angemessen und dem Auftraggeber zumutbar sind. Schadensersatzansprüche zu den nachfolgenden Bedingungen wegen des Mangels kann der Auftraggeber erst geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist. Das Recht des Auftraggebers zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen zu den nachfolgenden Bedingungen bleibt hiervon unberührt.

6.5 Für Schäden, die an anderen Rechtsgütern als dem Leben, Körper oder Gesundheit entstehen, ist die Haftung der Open Source Group ausgeschlossen, soweit die Schäden nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten der Open Source Group, eines von dessen gesetzlichen Vertretern oder eines von dessen Erfüllungsgehilfen beruhen und das Verhalten auch keine Verletzung von für den Vertragszweck wesentlicher Pflichten ist. Wesentliche Pflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf Dieser Haftungsausschluss gilt nicht, soweit Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betroffen sind.

6.6 Weitere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, insbesondere der Ersatz mittelbarer Schäden und Schäden, die aufgrund höherer Gewalt, d.h. unvorhersehbare unabwendbare Ereignisse eintreten.

6.7 Der Auftraggeber ist zur regelmäßigen Datensicherung entsprechend der Gefahr ungewöhnlich hoher Schäden verpflichtet. Bei Datenverlust bzw. Datenvernichtung haftet Open Source Group nur für Schäden, die auch bei ordnungsgemäßer Datensicherung entstanden wären, dies sind regelmäßig die Kosten der Rekonstruktion, es sei denn dass die Datensicherung Hauptleistungspflicht der Open Source Group ist.

6.8 Vor der Installation von etwaigen Updates oder Upgrades wird der Auftraggeber mindestens 1 Werktag vorher von Open Source Group informiert. Der Auftraggeber ist verpflichtet, seine Daten vor etwaigem Verlust aufgrund dessen ausreichend zu sichern, es sei denn dass die Datensicherung Hauptleistungspflicht der Open Source Group ist. 

nach oben

7. Nutzungsrechte

7.1 Soweit keine andere bestimmungsgemäße Nutzung vereinbart ist, räumt Open Source Group dem Auftraggeber jeweils zum Zeitpunkt der Übergabe bzw. Überlassung eines Werkes das nicht ausschließliche, örtlich unbeschränkte und dauerhafte Recht ein, die Leistungen vertragsgemäß zu nutzen, das heißt insbesondere dauerhaft oder temporär zu speichern und zu laden, sie anzuzeigen und ablaufen zu lassen, auch soweit hierfür Vervielfältigungen notwendig werden.

7.2 Die in der Software etwaig enthaltenen Copyright- Vermerke, Markenzeichen, andere Rechtsvorbehalte, Seriennummern sowie sonstige der Programmidentifikation dienenden Merkmale dürfen nicht verändert oder unkenntlich gemacht werden.

7.3 Dem Auftraggeber stehen die Rechte aus §§ 69d, 69e UrhG zu.

7.4 Ist der Vertrag zeitlich befristet und besteht in der zeitweisen Überlassung urheberrechtlich geschützter Werke, überlässt Open Source Group dem Auftraggeber das nicht ausschließliche Recht, die Leistung zeitlich, örtlich und inhaltlich beschränkt – wie vereinbart – zu nutzen.

7.5 Stellt Open Source Group Open Source Software zur Verfügung gelten insbesondere die folgenden Ziffern:

7.5.1 Open Source Software meint Software, die jedermann von vornherein benutzen, kopieren, verbreiten darf, entweder verändert oder unverändert. Im Besonderen bedeutet das, dass der Quellcode verfügbar sein muss.

7.5.2 Soweit u.a. Open Source Software Gegenstand einer Lieferung/Leistung ist, überträgt Open Source Group dem Auftraggeber keinerlei Nutzungsrechte an derselben. Es gelten insoweit die Lizenzbestimmungen der jeweiligen Open Source Software, die Open Source Group im Falle der Zurverfügungstellung mitliefert.

7.6 Etwaig erteilte Nutzungsrechte können dem Auftraggeber nach Mahnung und  Fristsetzung vorübergehend entzogen werden, wenn und solange die Rechnungen der Open Source Group nicht beglichen wurden. 

nach oben

8. Pflichten des Auftraggebers

8.1 Für sämtliche Inhalte, die der Auftraggeber abrufbar hält oder speichert, ist der Auftraggeber verantwortlich. Open Source Group ist weder verpflichtet noch berechtigt, die Webseiten des Auftraggebers auf eventuelle Rechtsverstöße zu prüfen.

8.2 Der Auftraggeber verpflichtet sich, bei der Nutzung des Dienstes keine Handlungen vorzunehmen, die Rechte Dritter (einschließlich deren Persönlichkeits- oder Urheberechte) verletzen oder die gegen gesetzliche Verbote, die guten Sitten (insbesondere pornografische, rassistische, ausländerfeindliche, rechtsradikale oder sonstig verwerfliche Inhalte) oder Rechte Dritter (insbesondere Marken, Namens- und Urheberrechte) verstoßen.

8.3 Dem Auftraggeber obliegt es, soweit nicht ein anderes zwischen den Parteien vereinbart wurde, alle Dateien und Softwareeinstellungen, auf die er zugreifen kann, selbst regelmäßig zu sichern. Die vom Auftraggeber erstellten Sicherungskopien sind keinesfalls auf dem Server der Open Source Group zu speichern. Für den Fall, dass der Auftraggeber eigene Daten nicht sichern kann, da er keinen ausreichenden Zugriff auf seine Daten hat, z.B. weil diese bei Open Source Group gehostet werden, stellt Open Source Group diese zum Zwecke der Sicherung zum download in regelmäßigen Abständen auf Anfrage zur Verfügung.

8.4 Der Auftraggeber darf keine E-Mails mit jeweils gleichem Inhalt ohne Einverständnis des jeweiligen Empfängers massenhaft (sog. "Spam") über die Systeme bzw. Server der Open Source Group versenden.

8.5 Der Auftraggeber versichert, dass angegebene persönlichen Daten sowie Angaben zur Firma wahrheitsgemäß und vollständig sind.

8.6 Der Auftraggeber ist zur Geheimhaltung der Login-Daten verpflichtet, um einen Missbrauch durch unbefugte Dritte zu vermeiden.

8.7 Sollten Dritte dennoch Open Source Group im Zusammenhang mit diesem Vertragsverhältnis aufgrund von Pflichtverletzungen des Auftraggebers in Anspruch nehmen, ist der Auftraggeber verpflichtet, Open Source Group von jeglicher Haftung freizustellen und auch die durch die Rechtsverletzung entstehenden Kosten einschließlich der Kosten der Rechtsverfolgung bzw. -verteidigung zu erstatten. In einem solchen Fall erhält der Auftraggeber eine schriftliche Benachrichtigung.

8.8 Sollte es bei der Nutzung des Angebotes zu Störungen kommen, so wird der Auftraggeber verpflichtet Open Source Group von diesen Störungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

8.9 Der Auftraggeber ist verpflichtet, Open Source Group unverzüglich anzuzeigen, wenn er aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung die Rechte an einer für ihn registrierten Domain verliert.

8.10 Der Auftraggeber ist bei der Durchführung von Trainingsmaßnahmen in seinen Räumen für das ordnungsgemäße Zusammenspiel der Kurs-PCs mit dem Schulungsrechner sowie die daran gesetzten technischen Voraussetzungen für die Durchführung der Open Source Group verantwortlich.

8.11 Der Auftraggeber ist bei der Überlassung von Open Source Software verpflichtet, die jeweils gültigen Open Source Software Lizenzen zu beachten.

8.12 Der Auftraggeber ist verpflichtet sicherzustellen, dass das Material, welches Open Source Group vom Auftraggeber zur Verfügung gestellt ist frei von Rechten Dritten ist.

8.13 Der Auftraggeber ist verpflichtet Sorge dafür zu tragen, dass die in Auftrag gegebene Dienstleistung auch durchgeführt werden kann und insbesondere technische Anforderungen erfüllt werden.

nach oben

9. Besondere Regelungen für Trainingsdienstleistungen

9.1 Open Source Group kann vom Vertrag zurücktreten, falls die Trainingsleistungen wegen Nichterreichens der für den jeweiligen Kurs festgelegten Mindestzahl von Teilnehmern, wegen Krankheit des Trainers, höherer Gewalt, aus technischen Gründen oder aus anderen von der Open Source Group nicht zu vertretenden Gründen ausfallen.

9.2 Open Source Group wird vor Ausübung des Rücktrittsrechts versuchen, die Trainingsmaßnahme auf einen anderen Termin oder einen anderen Veranstaltungsort zu verlegen oder einen Ersatztrainer zu beschaffen, sofern die Möglichkeit dazu besteht und der Auftraggeber damit einverstanden ist. Änderungen werden unverzüglich mitgeteilt. Ist dem Auftraggeber das Erscheinen zum Ersatztermin nicht möglich, hat er das Recht, die Anmeldung zu stornieren. In diesem Falle erhält er die Kosten für die Teilnahme zurück erstattet. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

9.3 Der Auftraggeber kann bis zum Beginn der Trainingsmaßnahme zurücktreten. Dabei gelten folgende unterschiedliche Bedingungen:

9.3.1 Bei von der Open Source Group durchgeführten Kursen ist eine Absage der Teilnahme seitens des Auftraggebers kostenfrei, wenn sie schriftlich bis spätestens 15 Kalendertage vor Beginn der Veranstaltung bei der Open Source Group eingeht. Geht sie später ein, so werden 50% der Kursgebühr in Rechnung gestellt. Bei Absagen, die später als 8 Kalendertage vor Beginn der Veranstaltung eingehen, bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Abbruch ist die Kursgebühr in voller Höhe zu bezahlen. Der Auftraggeber ist berechtigt, nach Absprache mit der Open Source Group einen Ersatzteilnehmer zu stellen.

9.3.2 Bei extern durchgeführten Veranstaltungen, d.h. bei Partnern bzw. beim Auftraggeber durchgeführte Veranstaltung,  werden neben den oben aufgeführten Stornierungsgebühren gegebenenfalls bereits angefallene Aufwendungen für Kursvorbereitung, Anpassung der Infrastruktur vor Ort oder Reisekosten, Stornierungskosten des Dozenten zum Auftraggeber berechnet, wenn Absagen später als 14 Kalendertage vor Kursbeginn bei Open Source Group eingehen.

9.3.3 Bei von Partnern durchgeführten Kursen gelten die jeweiligen Stornierungsfristen des Partners. Hierüber wird der Auftraggeber gesondert auf der Open Source Group Webseite oder in der Anmeldebestätigung hingewiesen.

nach oben

10. Abnahme

10.1 Ist im Rahmen der Leistungserbringung der Open Source Group eine Abnahme erforderlich gilt Folgendes:

10.2 Die Abnahme setzt eine erfolgreiche Funktionsprüfung und/oder eine Prüfung der Inhalte der Webseite voraus, die spätestens innerhalb von zwei Wochen, nachdem Open Source Group dem Auftraggeber die Funktionsfähigkeit mitgeteilt hat, durchgeführt wird.

10.3 Nach erfolgreich durchgeführter Funktionsprüfung hat der Auftraggeber die Abnahme zu erklären.

10.4 Die Funktionsprüfung gilt als erfolgreich durchgeführt, wenn das Werk in allen wesentlichen Punkten die vertraglich vorgesehenen Anforderungen erfüllt. Die Abnahme darf nur in Falle wesentlicher Mängel verweigert werden.

10.5 Bei vorbehaltloser Inbetriebnahme der Leistung  durch den Auftraggeber oder bei rügelosem Verstreichenlassen von 2 Wochen nach Anzeige der Abnahmebereitschaft durch Open Source Group gilt die Abnahme als erklärt.

10.6 Nach Abnahme und Bezahlung aller offenen Rechnungen erhält der Kunde die Zugangsdaten zu der in Auftrag gegebenen Webseite.

10.7 Für nach Abnahme vorgenommene technische Veränderungen bzw. Updates oder Upgrades durch den Auftraggeber haftet dieser für etwaige Störungen. 

nach oben

11. Datenschutz

11.1 Die Open Source Group hält sich an die Regelungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Nähere Angaben enthält die Datenschutzerklärung.

nach oben

12. Ergänzende Bestimmungen

12.1 Open Source Group ist berechtigt, den Auftraggeber als Referenzkunden zu benennen. Dies schließt auch die Nennung in Presseveröffentlichungen mit ein.

12.2 Open Source Group kann die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf einen Dritten übertragen.

12.3 Der Auftraggeber ist verpflichtet, Open Source Group eine Sitzverlegung seines Unternehmens schriftlich anzuzeigen.

12.4 Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein, bleiben die übrigen Bedingungen hiervon unberührt.

12.5 Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand zwischen der Open Source Group und dem Auftraggeber sich ergebenden Streitigkeiten ist der Firmensitz von Open Source Group.

12.6 Das Vertragsverhältnis untersteht dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendbarkeit der Vereinbarung der Vereinten Nationen über den internationalen Warenkauf (United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods, CISG, as of April 11, 1980) wird ausgeschlossen.

nach oben

Datenschutzerklärung der Open Source Group GmbH

1. Einleitung und Begriffserläuterungen

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Angebot. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten liegt uns sehr am Herzen. An dieser Stelle möchten wir Sie daher über den Datenschutz in unserem Unternehmen informieren.

Im Weiteren Verlauf dieser Datenschutzerklärung verwenden wir häufig die Begriffe „personenbezogene Daten“ und „Verarbeitung“.

„Personenbezogene Daten“ sind nach Art. 4 Datenschutz-Grundverodnung (DSGVO) alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.  Identifizierbar wird eine natürliche Person, wenn man sie mittels Zuordnung zu bestimmten Merkmalen identifizieren kann. Dies kann ihr Name, ihre Telefonnummer, E-Mail Adresse, aber auch Standortdaten sein.

Unter „Verarbeitung“ versteht man jeden ausgeführten Vorgang, der mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren in Zusammenhang mit personenbezogenen Daten ausgeführt wird oder jede solche Vorgangsreihe wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung

Ebenfalls verwenden wir den Begriff „Auftragsverarbeiter“. Dies ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeitet.

Weitere Begriffsbestimmungen finden Sie in Art. 4 DSGVO.

 

2. Gegenstand des Datenschutzes und verantwortliche Stelle

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten.

Verantwortlich für den Datenschutz in unserem Unternehmen ist:

Open Source Group GmbH

Brüderstraße 22

33098 Paderborn

Tel.: +49 5251 147 6096

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

3. Welche Daten wir erheben und zu welchem Zweck

Soweit auf unseren Websites personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Teilweise werden auch Daten beim Besuch unserer Websites verarbeitet, ohne dass Sie Daten eingeben. Welche Daten wir verarbeiten und wie wir damit umgehen, erfahren Sie hier.

Alle personenbezogenen Daten nutzen wir

  • nur in dem für die Abwicklung des Vertrags erforderlichen Umfangs
  • oder soweit es gesetzlich vorgeschrieben ist
  • oder zu unserem Schutz vor Missbrauch unserer Dienste.

Je nachdem, welche Leistungen Sie von uns in Anspruch nehmen, werden unterschiedliche personenbezogenen Daten von uns verarbeitet. Welche dies sind, erfahren Sie hier.

 

4. Weitergabe und Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten

Weitergabe an Dritte und Auftragsverarbeiter

Sämtliche von uns gespeicherten personenbezogene Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte oder Auftragsverarbeiter weitergegeben, es sei denn, die Verarbeitung ist erforderlich um unseren Auftrag zu erfüllen oder zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, zum Beispiel aus steuerrechtlichen Gründen. Beispiele für eine solche Weitergabe sind zum Beispiel eine Betriebsprüfung oder die Speicherung Ihrer Daten bei unserem Webhoster (Auftragsverarbeiter). Mit Auftragsverarbeitern schließen wir einen Vertrag, der ihn dazu verpflichtet, alle datenschutzrechtlichen Bestimmungen einzuhalten.

Auch könnten wir gegebenenfalls gefordert sein, Ihre Daten weiterzugeben zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie wir diese für die Erfüllung unserer Aufgaben notwendig ist oder wie es vom Gesetzgeber vorgegeben ist (gesetzliche Aufbewahrungsfrist). Für unterschiedliche Zwecke gibt es hier verschiedene Speicherfristen die von einigen Tagen bis mehreren Jahren reichen. Ihre Daten werden von uns routinemäßig überprüft und nach Ablauf der jeweiligen Frist, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind, gelöscht.

 

 

5. Rechtsgrundlage, auf der wir personenbezogene Daten verarbeiten

In jedem Fall erfogt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage des Artikels 6 der DSGVO und in Übereinstimmung mit den für die Open Source Group geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

 

6. Schutz personenbezogener Daten

Wir ergreifen zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen, um Ihre Daten vor unbefugtem Zugriff und vor Verlust zu schützen. Allerdings kann die Übertragung von Daten über das Internet grundsätzlcih Sicherheitslücken aufweisen, sodass wir einen absoluten Schutz nicht gewährleisten können. Gerne können Sie uns daher auch Ihre Daten auf alternativen WEgen zukommen lassen, z.B. per Post.

 

7. Ihre Rechte

Nach der DSGVO haben Sie bestimmte Rechte, über die wir Sie an dieser Stelle aufklären möchten. Sie haben ein

-

Wenn Sie von einem Ihrer Rechte Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich dazu bitte an  die im Impressum angegebene Stelle. Damit keine unbefugte Person auf Ihre Daten Zugriff erhält, Änderungen oder Löschungen vornehmen kann, kann es notwendig sein, dass wir hierfür eine Kopie Ihres Personalausweises benötigen, um Sie eindeutig zu identifizieren.

-

 

8. Widerrufsrecht von Einwilligungen

Sie haben das jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Eine bereits erfolgte Verarbeitung personenbezogener Daten ab der Einwilligung bis zum Widerruf wird hiervon nicht berührt. (Art. 7 DSGVO)

 

9. Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Wir müssen gegebenenfalls diese Datenschutzerklärung anpassen, wenn wir unsere Leistungen ändern oder  damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht.  Es gilt die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung für den Zeitpunkt Ihres Besuches unserer Websites.

nach oben

 

General Terms and Conditions and Privacy Statement of Open Source Group GmbH

General Terms and Conditions of Open Source Group GmbH

1. Scope

2. Services of Open Source Group

3. Terms of payment

4. Reservation of ownership

5. Contract duration, cancellation

6. Warranty and liability

7. Utilisation rights

8. Obligations of the client

9. Special rules for training services

10. Acceptance inspection

11. Data protection

12. Additional provisions

Privacy Statement of Open Source Group GmbH

 

General Terms and Conditions of Open Source Group GmbH

As of: May 25th 2018 

1. Scope

1.1 These General Terms and Conditions shall be valid for all contractual agreements about the provision of services concluded between the client and Open Source Group GmbH (“hereinafter referred to as Open Source Group “). These Terms shall also apply to all future business deals even if they have not been once again expressly agreed. Any deviating contractual terms of the client which are not expressly acknowledged by Open Source Group, shall not apply even if Open Source Group does not explicitly object to them. The following Terms and Conditions shall also apply if Open Source Group fills the client’s order without reservation while knowing of terms and conditions of the client that contravene or vary from these Terms.

1.2 The offers of Open Source Group are aimed solely at entrepreneurs within the meaning of Section 14 BGB (German Civil Code). Rights granted to consumers within the meaning of Section 13 BGB, for example the right of revocation in the case of distance contracts, do not apply.

up

2. Services of Open Source Group

2.1 Open Source Group offers software products that can be downloaded, partly for a charge and partly free of charge, from the Open Source Group website.
Beside this Open Source Group offers various services as for example webdesign, hosting, software development, domain registration, trainings, hardware delivery. An exact description of the service to be rendered will be found by the client in the offer or at www.osg-gmbh.de. The exact scope of the service will be agreed in a contractual agreement between the parties.

2.2 With the acquisition of a limited membership, the client receives the right to download additional software products and to claim extended support in the Internet forum of the Open Source Group website for the duration of the membership.

2.2 Voluntary and services free of charge rendered by Open Source Group can be suspended at any time. The client does not have any claim to continue using these services.

2.3 If Open Source Group renders services not agreed in the offer, then these services must be remunerated based upon the valid hour rates at the time of placing the order plus travel costs.

2.4 If a design work forms part of the contract and fixed prices are quoted, then the fixed price will include two proofreading runs.

2.5 If online support forms part of the contract, then Open Source Group will respond to the client’s request on working days (moday till friday) by no later than the end of the day after the next working day. Within the framework of online support the client will only be advised concerning the application of the service forming part of the contract. The client is obliged to assist the provision of support services with detailed fault or problem descriptions.

up

3.Terms of payment

3.1 The prices include no VAT, unless otherwise indicated. This will be indicated separately in the invoice at the rate prevailing on the date of the invoice.

3.2 The client shall not be entitled to offsetting rights or rights of retention except where the client´s claims are undisputed or have been confirmed by a final court judgment.

3.3 In the event of non-payment or an application for the initiation of insolvency proceedings against the client, the whole claim of Open Source Group shall be immediately due for payment.

3.4 If insolvency proceedings are initiated against the assets of the client, or if an application for insolvency proceedings is made to the court with jurisdiction, Open Source Group can withdraw from any contracts that have not been executed; in the case of continuing obligations, Open Source Group is entitled to make an extraordinary termination without notice.

3.5 In the case of continuing obligations, the agreed remuneration must be paid in advance on receipt of the invoice. In the event that the invoice is not paid, after issuing a reminder and setting a deadline for payment, Open Source Group has the right to withhold its services as long as the invoices of Open Source Group have not been settled. In the case of hosting, this means that the website will no longer be accessible.

3.6 Open Source Group is entitled to invoice partial services.

3.7 If nothing to the contrary has been agreed, the invoices of Open Source Group must be paid within 14 days on receipt of the invoice.

3.8 The payments for participating in open seminars must be made before the course begins. The payment is the requirement for participation in the event.

3.9 The payment shall be made according to the method of payment selected by the client based upon Open Source Group’s policies. In the event that the client’s bank or payment/credit card institution fails to approve the cashless payment, Open Source Group may refuse to conclude the contractual agreement.

up

4. Reservation of ownership

4.1 The ownership of the goods Open Source Group has supplied shall be transferred to the client upon the payment in full of any outstanding amounts that the client owes.

up

5. Contract duration, cancellation

5.1 A limited contractual relationship ends on expiry of the contract duration without any need to give notice.

5.2 If the contract is concluded for an indefinite period, either party can terminate the contract with notice of 6 months to the end of a month insofar as nothing else is agreed.

5.3 The rights for termination for cause shall be unaffected. In the event of an extraordinary termination by Open Source Group, pro rata payments made in advance will not be refunded.  Termination for cause shall be deemed to exist if the client fails to pay an invoice of Open Source Group after having received a written reminder or if he fails to pay two consecutive invoices, even if the payment due constitutes only a partial amount of the invoice.

5.4 A termination may be made in writing or in text form.

5.5 Furthermore, after expiry of the term of the contract, Open Source Group is entitled to disconnect or block all accesses. Open Source Group is also entitled to withhold services insofar and for as long as the agreed remuneration is not paid. In this case the client will be informed and reminded by Open Source Group accordingly and a deadline set for payment.

5.6 After termination of the contract, Open Source Group is no longer obliged to provide the contractual services.

up

6. Warranty and liability

6.1 The warranty period for all services of Open Source Group is 12 months - except in cases of fraudulent concealment of a defect or where there is a quality or durability guarantee - and begins with the provision of the service and, if an acceptance inspection is necessary, with the acceptance inspection, and in the case of the delivery of goods, with the hand-over.

6.2 Guarantee claims by the client shall only apply if the client has duly fulfilled his examination and notification obligations in accordance with Section 377 German Commercial Code [HGB].

6.3 Open Source Group will make every effort to ensure continuous availability and flawless functionality of its services. The client acknowledges, however, that for technical reasons alone and due to the dependence on external influences, the uninterrupted availability of, for example, the servers of Open Source Group, is not feasible, which is why the client does not have any claim to constant accessibility. Merely temporary access restrictions do not bestow any warranty claims or any right to terminate the contract without notice. For the execution of technical improvements and for maintenance purposes Open Source Group reserves the right to block the client’s access temporarily. Unless emergency work has to be carried out, the client will be notified accordingly.

6.4 In the case of justified complaints, the client is entitled to a remedy. Within the framework of the remedy, Open Source Group will eliminate the defect at its own discretion either by re-supply (supply of new goods) or repair (elimination of the defect). The client shall give Open Source Group a reasonable period of time to effect the remedy. Open Source Group shall bear the necessary costs of eliminating defects provided that these are not increased due to the subject of the contract being in a location other than the place of fulfilment. In the event that the remedy has failed, the client is entitled, at his own discretion, either to demand a reduction of payment (diminuation) or to withdraw from the contract. The repair shall be deemed to have failed after the second unsuccessful attempt unless in the specific case further repair attempts are reasonable and acceptable to the client. The client is entitled to assert compensation claims for damages due to the defect according the following conditions, only when the remedy has failed. The right of the client for asserting any more extensive claims for damages according the following conditions shall not be excluded.

6.5 Open Source Group shall assume no liability for damages other than damages to life, limb or health unless the damages are due to deliberate or grossly negligent behaviour on the part of Open Source Group, one of its legal representatives or vicarious agents, and the behaviour infringes upon substantial  obligations relating to the purpose of the contract.

Substantial obligations are obligations whose fulfillment is necessary for the orderly implementation of the contract and on whose fulfillment the contract partner relies and is entitled to rely. This exclusion of liability does not apply in the case of claims pursuant to the Product Liability Act.

6.6 All other compensation claims are excluded, in particular compensation for indirect damages and damages due to force majeure, i.e. unforeseeable and unavoidable events.

6.7 The client is obliged to make regular data backups according to the risk of unusually high damages. In the case of the loss or destruction of data, Open Source Group is only liable for damages that would also have occurred even with proper data security. This is usually the costs for reconstruction, unless the data backup is a principal obligation of Open Source Group.

6.8 Before the installation of any updates or upgrades, the client will be notified at least one day in advance by Open Source Group. The client is obliged to secure his data against any losses due to this, unless the data backup is a principal obligation of Open Source Group.

up

7. Utilisation rights

7.1 Insofar as no other appropriate usage is agreed, Open Source Group grants the client at the respective time of the handover or provision of a work, the non-exclusive, geographically unrestricted and permanent right to use the services in accordance with the contract, i.e. in particular to store and load them permanently or temporarily, to show and run them, also to the extent that duplications are necessary.

7.2 Any copyright notices, trade marks, other legal reservations, serial numbers or other features contained in the software for the purpose of program identification may not be altered or deleted.

7.3 The client shall be entitled to the rights according Sections 69d, 69e  German Copyright Act (UrhG).

7.4 If the contract is limited in time and consists in the temporary provision of copyright-protected works, Open Source Group grants the client the non-exclusive right, to use the service - as agreed - with restrictions in time, place and content.

7.5 In the case open source software is made available by Open Source Group, specially following numbers shall apply:

7.5.1 Open source software is software that anyone can use, copy or disseminate in modified or unmodified form. In particular, this means that the source code must be available.

7.5.2 Insofar as, among other things, open source software is the subject of a supply/service, Open Source Group does not transfer any utilisation rights to the open source software to the client. To this extent, the licensing regulations for the respective open source software shall apply. These shall also be supplied by Open Source Group in the event of provision.

7.6 Any utilisation rights granted can be withdrawn from the client after a reminder and the setting of a deadline for payment if and for as long as the invoices of Open Source Group have not been settled.

up

8. Obligations of the client

8.1 The client is responsible for all content that the client makes available or stores. Open Source Group is neither obliged nor entitled to examine the websites of the client for any legal infringements.

8.2 In using the service, the client is obliged to refrain from any actions that infringe against the rights of third parties (including their privacy rights or copyrights) or against any legal prohibitions,  morality (in particular pornographic, racist, xenophobic, ultra-right or other objectionable content) or the rights of third parties (in particular trade marks, brand names and copyrights).

8.3 Insofar as nothing else has been agreed between the parties, the client is obliged to make regular backups of all files and software settings that he has access to. The backup copies made by the client must never be stored on the Open Source Group server. In the event that the client cannot back up his own data because he has not sufficient access to the data, for example because the data is hosted by Open Source Group, Open Source Group will make this data available for download on request at regular intervals for the purpose of backing it up.

8.4 The client may not send mass e-mails with the same content (“spam”) via the systems or servers of Open Source Group without the consent of the respective recipient.

8.5 The client assures that personal data as well as company data made available by him are truthful and complete.

8.6 The client is obliged to non-disclosure of the login data in order to avoid misuse by unauthorized third persons.

8.7 If, nonetheless, a claim is brought by a third party against Open Source Group in connection with this contract due to infringements of obligations on the part of the client, the client is obliged to indemnify Open Source Group from any liability and to reimburse the costs incurred due to the legal infringement including the costs of prosecution or defence. In this case, the client will be notified accordingly in writing.

8.8 The client is obliged to promptly notify Open Source Group should defects arise while using the offer.

8.9 The client is obliged to promptly inform Open Source Group if as a result of a court decision he has no longer the rights for a domain registered for him.

8.10 In the event that training measures are undertaken on the client´s premises, the client is responsible for the compatibility of the course PCs with the training computers as well as for the fulfillment of the technical requirements for conducting the training session by Open Source Group.

8.11 In the case of provision of open source software the client is obliged to observe the licensing regulations for the respective open source software.

8.12 The client is obliged to ensure that the material made available to Open Source Group by the client is free of third-party rights.

8.13 The client is obliged to ensure that the service ordered can in fact be carried out and in particular technical requirements are fulfilled.

up

9. Special rules for training services

9.1 Open Source Group may withdraw from the contractual agreement if the training services are not rendered owing to the failure to obtain the stipulated minimum number of participants for the respective course, due to the trainer’s illness, circumstances of force majeure, technical reasons or other reasons for which Open Source Group is not responsible.

9.2 Before exercising its right of rescission, Open Source Group shall endeavor to move the training measure to another time or another venue or to find a replacement trainer, provided this option is available and the client agrees to this. Prompt notification shall be made of any changes. If a replacement time is not workable for the client, then he shall have the right to cancel the registration. In this case the seminar fees shall be reimbursed to the client.  No more extensive claims shall exist.

9.3 The client may cancel up to the point in time that the training measure begins. In this case following different terms shall apply:

9.3.1 For courses conducted by Open Source Group, the client may cancel upon a free-of-charge basis if the written cancellation is received by Open Source Group by no later than 15 calendar days before the event begins. However, if it is received later, then 50% of the course fee shall be charged. In the event that cancellations are received later than 8 calendar days before the event begins, if the participants fail to attend or leave the event early, then the entire course fee shall be charged. The client shall be entitled to provide replacement participant if Open Source Group agrees to this.

9.3.2 For external events i.e. for events held on partner’s premises or on the client’s premises, in addition to the aforementioned cancellation fees, where applicable, any expenditures already incurred for preparatory work for the course, modification of the infrastructure on-site or the instructor’s travel costs as well as the instructor´s cancellation costs shall be billed to the client if cancellations are received by Open Source Group later than 14 calendar days before the course begins.

9.3.3  For courses held by partners the respective partner´s cancellation notice periods shall apply. Hereto the client will be informed separately either on Open Source Group Website or at the time of confirmation of the registration.

up

10. Acceptance inspection

10.1 The following shall apply if Open Source Group services require an acceptance inspection:

10.2. Acceptance inspection is conditioned upon successful testing of the functionality and/or of the contents of the website, this will be conducted by no later than two weeks after Open Source Group  has notified the client of the proper functionality.

10.3. The client shall declare acceptance after the functionality has been successfully tested.

10.4 The functionality inspection shall be deemed as having been successfully conducted if the deliverable essentially complies with the contractual requirements.  Acceptance may only be refused on account of significant defects.

10.5. The deliverable shall be deemed to be accepted if the client has used the service without reservation or has not issued a notice of defects that would have prevented acceptance by no later than 2 weeks after Open Source Group has notified the readiness for acceptance.

10.6  After having accepted and settled all outstanding invoices, the client receives the access data for the website ordered.

10.7 If after having accepted the client makes technical changes, for example updates or upgrades, he shall be responsible for any interruptions.

up

11. Data protection

11.1 Open Source Group observes the provisions of the Federal Data Protection Act (General Data Protection Regulation (GDPR)). For further details we refer to the Privacy Statement (data protection).

up

12. Additional provisions

12.1 Open Source Group is entitled to use the client’s name as reference. This also means being mentioned in press reports.

12.2 Open Source Group is entitled to transfer the rights and obligations arising from this contract to third parties.

12.3 Any change of the company’s domicile must be promptly notified to Open Source Group in writing.

12.4 Should individual provisions of these General Terms and Conditions be or become invalid, then this shall not affect the validity of the remaining provisions.

12.5 Place of fulfillment and exclusive legal venue for any dispute arising between Open Source Group and the client shall be our business domicile.

12.6 The contractual agreement Policyshall be governed by the laws of the Federal Republic of Germany.  The United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods, CISG, as of April 11, 1980  shall not apply.

up

Privacy Statement of Open Source Group GmbH

1. Introduction and definitions

Thank you very much for your interest in our offer. The protection of your personal data is very important to us. At this point, we would like to inform you about the privacy in our company.

In the course of this privacy statement, we often use the terms "personal data" and "processing".

According to Art. 4 of the General Data Protection Regulation (GDPR) "personal data" means any information relating to an identified or identifiable natural person (‘data subject’); an identifiable natural person is one who can be identified, directly or indirectly, in particular by reference to an identifier such as a name, an identification number, location data, an online identifier or to one or more factors specific to the physical, physiological, genetic, mental, economic, cultural or social identity of that natural person.

"Processing" means any operation or set of operations which is performed on personal data or on sets of personal data, whether or not by automated means, such as collection, recording, organisation, structuring, storage, adaptation or alteration, retrieval, consultation, use, disclosure by transmission, dissemination or otherwise making available, alignment or combination, restriction, erasure or destruction;

We also use the term "processor". "Processor" means a natural or legal person, public authority, agency or other body which processes personal data on behalf of the controller; .

Further definitions can be found in Art. 4 GDPR.

2. Subject of data protection and controller

The subject of data protection is personal data.

Controller for the data protection in our company is:

Open Source Group GmbH

Brüderstraße 22

33098 Paderborn

Germany

Tel.: +49 5251 147 6096

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

3. Which personal data we process and for what purpose

Insofar as personal data (eg name, address or e-mail addresses) is collected on our websites, this is always done as far as possible on a voluntary basis. In some cases, data is also processed when you visit our websites without you entering any data.

We use all personal data

      • only to the extent necessary for the execution of the contract
      • or as required by law
      • or for our protection against misuse of our services.

Depending on which services you use, different personal data will be processed by us. You can find out what these are here.

Data processing when visiting our websites

This website collects and stores information transmitted by your browser. Such data is also generated when accessing any other website on the Internet. these are

      • Visited website
      • Source / reference from which you came to our site
      • Browser type u. -version,
      • used operating system,
      • Referrer URL (the previously visited page),
      • Host name of the accessing computer (IP address)
      • and the time of the server request (timestamp).

The collection and storage is done first in order to create a statistic about the traffic on our websites and to be able to improve them, but also to detect unlawful attacks on the servers. There is no match with other data, e.g. the receipt of a message or participation in the forum. The IP address will be anonymised after 24 hours. The deletion will take place after 7 days at the latest.

 

Our websites use cookies

Cookies are used to make the offer more user-friendly, effective and secure. Cookies are small text files that are stored on your computer and stored by your browser. Most of the cookies we use are so-called "session cookies". They are automatically deleted after your visit. Cookies do not harm your computer and do not contain viruses.

You can prevent the storage of cookies. To do this, you must change the appropriate settings in the browser you are using. We point out that the deactivation of the cookies can lead to functional restrictions when visiting the site.

Data processing when using the forum / upon registration

You can read posts from the public forum on our website, but you will need to register to post. When registering on our website is the input

      • a name,
      • a username,
      • a password and
      • a valid e-mail address

required.

Your name, username and e-mail address, as well as the time of your registration and the time of your last visit (when logged in) will be stored with us.

Compose posts in the forum, will

      • the IP address of the computer used plus timestamp

saved by us.

The storage of this data is for the reason that we can enlighten in case of need possibly committed offenses and copyright infringements. Because if your contribution violates applicable law, we can be prosecuted for why we have an interest in the identity of the author. Furthermore, the use of the member forum is bound to a membership. Support in these forums is available to members we can only identify by user profile.

If you post in the forum, your username and forum entry will be visible to others.

You can change your data at any time via our website. You can also delete your user account. When you do this, your user account is initially suspended. The deletion of the data collected with the registration and forum use takes place within two working days. Exceptions are your authored posts and your username. These remain visible in the forum. However, we reserve the right to delete posts in the forum at any time in our sole discretion.

If a member deletes his user account, the service in the member forum is no longer available to him.

Data processing when subscribe as a member

To obtain a membership, you must complete a form. We use the information given here exclusively for the fulfillment and execution of the contract. The form requires the entry of the following data:

      • Your first and last name,
      • legal form
      • and address / registered office of the company,
      • if applicable, the valid EU VAT ID or UID (for Swiss companies),
      • Your contact details like e-mail address
      • and phone number.

This information is necessary so that we can create a legally compliant invoice and we can reach you for inquiries. In addition, you must register because the membership includes the use of the member forum, which is only available to registered members. For this the input of a user name is necessary. You must also have one

      • Information about your payment method (bank transfer or Paypal)

make it possible for you to be forwarded directly to Paypal, or we can tell you our Paypal account number. Further information is voluntary.

A user account can be deleted independently by a member at any time. If a member deletes his user account, the service in the member forum is no longer available to him. More information under the chapter Data processing when using the forum / at registration.

Data processing during the subscription, receipt and cancellation of the newsletter

When registering for the newsletter will

      • Your e-mail address and
      • the entered name

used for sending the newsletter until you unsubscribe from the newsletter. Without your e-mail address we can not send a newsletter.

Both when ordering the newsletter and when unsubscribing will

      • the IP address of the computer used plus timestamp

saved. Since it is not allowed to send a newsletter without the consent of the recipient, we need this data in order to be able to prove the registration or the cancellation of the newsletter.

We will obtain your consent to the processing of this data.

The consent to the storage of your personal data and their use for the newsletter can be revoked at any time with effect for the future. This cancellation is made by the newsletter unsubscribe on the website or the link that is offered in each newsletter. A revocation is also possible via the contact option in our imprint

If necessary, change:

In addition, a general evaluation of the opening rate of our newsletters takes place. However, we can not determine which recipient the e-mail has opened. This evaluation is necessary so that we can make our newsletter more user-friendly and effective.

Data processing using our contact form

Contact us via the contact form, so you must

      • Your Name
      • and your e-mail address

specify. This information is mandatory for us, otherwise we will not be able to respond to your requests.

      • Further information is voluntary.

All information will be saved so we can process your request and clarify follow-up questions.

To process the data that you send us via our contact form, we request your consent.

 

4. Transfer and storage of your personal data

Disclosure to third parties and processors

All personal data stored by us will not be disclosed to third parties or processors without your express consent, unless the processing is necessary to fulfill our order or to fulfill a legal obligation, for example for tax law reasons. Examples of such a transfer include, for example, a tax audit or the storage of your data with our web host (processor). We conclude a contract with contract processors, which obliges him to comply with all data protection regulations.

We may also be required to disclose your information for the purposes of enforcing, pursuing or defending legal claims.

Duration of storage of your personal data

We only store your personal data for as long as it is necessary for the fulfillment of our duties or as required by law (statutory retention period). For different purposes, there are different storage periods ranging from a few days to several years. Your data will be routinely checked by us and deleted after expiry of the respective period, if they are no longer required for contract fulfillment or contract initiation.

 

5. Legal basis on which we process personal data

In any case, the processing of your personal data is based on Article 6 of the GDPR and in accordance with the country-specific data protection provisions applicable to the Open Source Group.

Our processing is based on Art. 6 I lit. a GDPR if we obtain consent for specific purposes (such as subscribing to a newsletter or registering).

Our processing is based on Art. 6 I lit. b GDPR, if necessary for the performance of a contract of which the data subject is a party. This is necessary, for example, if we want to email you information about our services or write you an offer or if we need to identify you as a member so that you can get support from us in the forum. These are, among other things, processing operations that require the supply of goods or other services.

Processing operations to which we are legally obliged (for example to fulfill tax obligations) are based on Art. 6 I lit. c GDPR.

If necessary, our processing of personal data is based on Art. 6 I lit. d GDPR. This is likely to be very rarely necessary when it comes to the vital interests of the person concerned or another natural person. For example, if a visitor to our premises is injured and we need to share information with a doctor.

Furthermore, processing operations could take place which are based on Art. 6 I lit. f GDPR are based. This may be the case if the lawfulness of the processing is justified by the legitimate interests of our company, including a controller to whom the personal data may be disclosed or a third party. However, the interests or fundamental rights and freedoms of the data subject should not prevail.

For example, there could be a legitimate interest if there is a relevant and proportionate relationship between the data subject and the controller, eg. For example, if the data subject is a customer of ours or is at our service. (Recital 47, second sentence, GDPR)

 

6. Protection of personal data

We take numerous technical and organizational measures to protect your data from unauthorized access and loss. However, the transmission of data over the Internet may generally have security vulnerabilities, so we can not guarantee absolute protection. You are also welcome to send us your data on alternative routes, e.g. by post.

 

7. Your rights

Under GDPR, you have certain rights that we would like to clarify for you here.

Right of access by the data subject

The data subject shall have the right to obtain from the controller confirmation as to whether or not personal data concerning him or her are being processed, and, where that is the case, access to the personal data (Art. 15 GDPR).

Right to rectification

Likewise, you have the right to request a correction or completion of your personal data (Art. 16 GDPR).

Right to erasure (‘right to be forgotten’)

You have the right to demand the deletion of your personal data stored by us (Art. 17 GDPR), except if the cancellation contradicts the exercise of the right to freedom of expression and information, the processing is necessary to fulfill a legal obligation, or the processing for reasons of public interest or to assert, exercise or defend legal claims.

Exempted from the deletion are, for example, data for which there are statutory retention periods and which are subject to commercial or fiscal retention requirements. These will be deleted after expiry of the last expiry of the retention period.  If deletion is not possible, the processing of your personal data may be restricted.

Right to restriction of processing

You have the right to obtain from us restriction of processing where one of the following applies:

      • you contest the accuracy of the personal data, for a period enabling us to verify the accuracy of the personal data;
      • the processing is unlawful and you oppose the erasure of the personal data and requests the restriction of their use instead;
      • we no longer need the personal data for the purposes of the processing, but they are required by you for the establishment, exercise or defence of legal claims;
      • you have objected to processing pending the verification whether our legitimate grounds override those of yours.

Right to data portability

You shall have the right to receive the personal data concerning him or her, which you have provided to us, in a structured, commonly used and machine-readable format and have the right to transmit those data to another controller without hindrance by us. you also have the right to have the personal data transmitted directly from one controller to another, (Article 20 GDPR). If you require the direct transfer of data to another person in charge, this will only be done to the extent technically feasible.

Right to object

You shall have the right to object, on grounds relating to your particular situation, at any time to processing of personal data concerning you which is based on point (e) or (f) of Article 6(1), (Art. 21 GDPR).

-

If you would like to exercise your rights, please contact the office indicated in the imprint. To prevent unauthorized access, modification or deletion of your data, it may be necessary for us to require a copy of your ID card to uniquely identify you.

-

Right to lodge a complaint with a supervisory authority

If you believe that the processing of personal data concerning you, violates data protection law, then you have the right to complain to the competent data protection supervisory authority (Art. 77 GDPR).

 

8. Withdrawal of consent

You hall have the right to withdraw your consent at any time. The withdrawal of consent shall not affect the lawfulness of processing based on consent before its withdrawal. (Article 7 GDPR).

 

9. Changes to this Privacy Policy

We may need to adjust this Privacy Policy if we change our service or if it complies with current legal requirements. The latest privacy policy applies at the time of your visit to our websites.

up

 

 

 

 

 

© 2017 Open Source Groupe GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok